Stadt

Nachtwächterführung

Mit Umhang, Mütze, Laterne und Hellebarde heißt der letzte altertümlich gekleidete Nachtwächter von Kufstein, Harald Löffel, seine Gäste willkommen. In der Abenddämmerung zeigt er den Teilnehmern der Nachtwächterführung die Festungsstadt von einer anderen Seite. Diese mag wegen der Dunkelheit zwar hier und da düster erscheinen, doch der Nachtwächter rückt viele Sagen und G‘schichterln von vergangenen, aber auch nicht allzu fernen Zeiten in den Schein seiner leuchtenden Laterne. „Die ursprüngliche Aufgabe des Nachtwächters war es, die alten Häuser und engen Gassen vor Bränden zu bewahren. Zog er seine Runden, konnten sich die Hausbesitzer beruhigt zu Bett begeben“, beginnt Nachtwächter Harald seine Erzählungen. Obwohl der Nachtwächter die Bewohner der alten Stadt vor Unheil bewahrte, hatte er dennoch kein gutes Ansehen unter den Leuten: „Der Nachtwächter galt als düsterer, unheimlicher Mensch, weil er mit der Dunkelheit im Bunde war. Trotz seiner guten Dienste war er leider nicht so beliebt. Alle Informationen und Termine finden Sie hier.

Nachtwächterführung
Unterer Stadtplatz 21
6330 Kufstein | Österreich

+43 5372 62207
info@kufstein.com