Stadt
26. März 2015

Beim Wirt zu Gast: Tiroler Hof

Fritz Fahringer ist viel herumgekommen und hat an unterschiedlichen Orten den Kochlöffel geschwungen, bevor er sich 2005 mit der Übernahme des Tiroler Hofs in Kufstein einen Traum erfüllte. Nach wie vor steht er selbst in der Küche und man spürt die Leidenschaft und die Erfahrung, wenn man Fahringer beim Kochen über die Schulter schaut.
Mit ihm kümmern sich seine Frau Christa und seine jüngste Tochter Viktoria um die Gäste: „Wir wollen jeden Gast persönlich betreuen“, betont der Wirt. Seine beiden anderen Kinder Fritz und Elisabeth helfen ebenfalls mit, wenn sie im Familienbetrieb gebraucht werden. Seit kurzem darf sich die Familie auch über die Auszeichnung „Bierwirt des Jahres“ freuen, die dem Tiroler Hof durch den Gourmedia-Verlag und Stiegl verliehen wurde.
Kulinarisch setzt Fahringer auf bodenständige Küche, aber er ist sich auch sicher: „Ein gesunder Mix ist wichtig. Man kann nicht nur bodenständig kochen.“ Bekannt ist der Tiroler Hof etwa für die Tiroler Kalbsleber, Tafelspitz, hausgemachte Nudeltaschen und karamelisierten Kaiserschmarrn. Saisonal wechselnde Gerichte ergänzen die Karte, ab April wird mit Spargel gekocht.
In seiner Freizeit treibt es den Wirt regelmäßig ins Kaisertal. „Dann gehe ich bis zur Antoniuskapelle und gönne mir danach eine Einkehr beim Pfandl.“

 

 

Rezept: Tiroler Hof – Frisch-Lachs-Cordon Bleu

 

Zutaten für eine Person
ca. 150 g Frischlachsfilet
1 TL Sesamsamen
30 g Mozarella
2 EL Blattspinat
100 g Tagliatelle
1/6 lt. Safransauce (Safran, Obers, heller Portwein, Salz, Pfeffer, Maizena)
frisches, kurz blanchiertes Gemüse wie Karotten, Zuchhini und Kohlrabi (stäbchenförmig oder blättrig geschnitten)

 

Zubereitung
Fisch: Frischlachsfilet in der Mitte längsseitig einschneiden und mit Mozarella und Blattspinat füllen. Anschließend zuklappen, mit Sesamsamen bestreuen und in der Pfanne oder auf dem Grill kurz anbraten und im Rohr bei 200 Grad ca. 10-15 Minuten fertig braten.
Sauce: Safranfäden mit etwas heißem Wasser kurz aufkochen, dann mit etwas Obers und Portwein aufkochen lassen. Dann mit Salz und Pfeffer je nach Geschmack würzen und zum Schluss mit Maizena abbinden.
Auf warmem Teller anrichten: Al dente gekochte Tagliatelle mit Safransauce vermischen, darauf das Gemüse anrichten und mit dem Lachs-Cordon Bleu belegen.