Rückruf

Wir rufen Sie gerne an!

Büro für Erinnerungen

BfE_2

Ob geheime Treffpunkte in der Jugend, die Freizeit auf der Festung, spektakuläre Fahrten über die Grenze, romantische Begebenheiten, Erlebnisse rund um den Bau der Autobahn – kurz: G‘schichtln aus der „guten, alten Zeit“!

Im September sammelt das „Büro für Erinnerungen“ persönliche Anekdoten mit Kufstein-Bezug. Hier stehen scheinbar nebensächliche, aber gerade für das gesellschaftliche Leben umso bedeutendere Alltagserinnerungen im Mittelpunkt. Dazu gehört Lustiges und Kurioses ebenso wie Trauriges oder Tragisches. Die Geschichten können dem Team im persönlichen Gespräch vor Ort erzählt oder in Form von Fotos, Rezeptbüchern, Haushaltsbüchern, Einkaufszetteln, Malereien, Postkarten, Schulaufsätzen, offiziellen Dokumenten, Liebesbriefen usw. vorbeigebracht werden. Jeder Beitrag ist herzlich willkommen und kann vielleicht eine Quelle für das gerade entstehende Buch zur Geschichte der Stadt Kufstein im 20. Jahrhundert werden. Mitgebrachtes wird vor Ort fotografiert und kann anschließend wieder mitgenommen werden.

An folgenden Terminen ist das „Büro für Erinnerungen“ geöffnet:
Freitag, 13. September 2019, 13-17 Uhr: Foyer Sparkasse, Unterer Stadtplatz
Themenschwerpunkte: Freizeit Festung, Hausarbeit/unbezahlte Arbeit, Kochen/Essen, Schulerinnerungen

Samstag, 21. September 2019, 10-14 Uhr: Kufstein Galerien
Themenschwerpunkte: Erste Dinge/Einkaufen, Verbote/Gebote/Jugend, Liebes- und Heiratsgeschichten

Dienstag, 24. September, 15-19 Uhr: Wohnhäuser Endach, Einfangweg 12-16
Themenschwerpunkte: Leben Hochhäuser, Geschichten des Ankommens

Freitag, 27. September, 14-17 Uhr: Altenwohnheim Zell
Themenschwerpunkte: (Unbezahlte) Arbeit, Infrastruktur, Stadtbild einst und jetzt

Teile das mit
deinen Freunden

Bitte warten

Informationen werden geladen...