Stadt
16. März 2015

Earth Hour: Auch Kufstein setzt ein Zeichen für den Klimaschutz

Weltweit wird am 28. März mit der „Earth Hour” erneut für eine Stunde ein Zeichen für den Klimaschutz gesetzt. Auch die Stadt Kufstein beteiligt sich an der Aktion der Umweltschutzorganisation WWF und ist 2015 wieder dabei.
Eine Stunde lang wird an diesem Abend etwa auf der Festung Kufstein und in öffentlichen Gebäuden die elektrische Beleuchtung abgeschaltet, dafür jedoch Kerzen und Fackeln entzündet. Um 20:00 Uhr lädt die Stadtgemeinde alle Bürger ein, sich vor dem Rathaus zu treffen. Mit Fackeln geht es dann gemeinsam zum Fischergries, wo Künstler Christoph Habringer mit einer Licht- und Feuershow sowie die Band „Take 2″ für eine tolle Stunde sorgen werden.
Die Organisatoren erhoffen sich viel Beteiligung der Bürger. Einerseits, indem sie selbst eine Stunde auf elektrisches Licht verzichten, andererseits aber auch, indem möglichst viele Bürger an der Veranstaltung teilnehmen.

 

Informationen zur Earth Hour

Was ist die Earth Hour?

Eine weltweite Aktion für den Klimaschutz.

Wann findet sie statt?

Am 28. März von 20:30 bis 21:30 Uhr. Das Event findet 2015 zum 9. Mal statt. Die erste Earth Hour wurde 2007 in Australien vom WWF organisiert.

Was passiert?

Die Organisatoren fordern u. a. dazu auf, für eine Stunde elektrisches Licht abzuschalten.

Wer beteiligt sich?

2014 beteiligten sich mehr als 7.000 Städten und Gemeinden in über 162 Ländern an der Aktion. In Österreich waren im Vorjahr 20 Städte an der Aktion beteiligt.