Stadt
5. März 2015

Kufsteiner Schüler bauen Brücke zum Songcontest

Die Klasse 1a des Kufsteiner Gymnasiums hat einen großen Traum: Den Songcontest in Wien live zu erleben. Deshalb beteiligen sich die 24 Schüler und ihre Lehrerin Regina Juranek-Bayer am ORF-Wettbewerb „Eurovision Youth Contest 2015“. 8.000 Schüler aus ganz Österreich lädt der ORF im Rahmen des Jugendwettbewerbs am 20. Mai zu einer eigenen Semifinal-Show ausschließlich für Jugendliche nach Wien ein, 800 davon dürfen aus Tirol dabei sein. Die Aufgabe für interessierte Klassen war, das diesjährige Eurovisions-Thema „Building Bridges“ möglichst kreativ umzusetzen.
Die Idee der Kufsteiner Klasse: Am 3. März drehten sie in Kufstein und Erl gemeinsam mit 16 Senioren des Altenwohnheims Kufstein sowie einigen Helfern ein rund dreiminütiges Video zum Thema „Brückenbau zwischen Jung und Alt“. Hinter der Kamera standen Erwin Weiskirchner und Fritz Hausewirth. Zu Udo Jürgens Lied „Zeig mir den Platz an der Sonne“ betraten Schüler und Senioren von beiden Seiten die Erler Brücke und reichten sich in der Mitte die Hände.
Der Dreh wurde im Vorfeld einen Monat lang genau geplant und auch auf Details wurde viel Wert gelegt, etwa mit eigens entworfenen T-Shirts, Plakaten und einer Kufsteiner „Conchita Wurst“. Die Schüler dankten den Senioren am Ende des Drehs mit süßen Lebkuchenherzen. Der fertige Film wird in den nächsten Tagen beim ORF eingereicht. Danach heißt es Daumen drücken und die Kufsteiner Schüler unterstützen, denn welche Klassen nach Wien fahren wird mittels Jury- und Publikumsvoting entschieden. Die Tiroler Beiträge sind dann auf tirol.ORF.at präsentiert.