Stadt
21. Oktober 2015

Marienbrunnen erhielt eine neue und doch alte Spitze

Der Marienbrunnen am Unteren Stadtplatz im Herzen der Stadt ist ein Blickfang. Laut alten Unterlagen wurde der Brunnen im Herbst 1861 von der k.k. Eisenwerksverwaltung in Jenbach gefertigt. Das älteste Foto des Marienbrunnens stammt von 1869 und zeigt ihn mit einer schön gegliederten Kreuzblume an der Spitze. Recherchen des Heimatvereins Kufstein haben ergeben, dass diese um 1924 verlorenging und durch eine Blechspitze ersetzt wurde. Die Blechspitze zierte den Brunnen bis in die Gegenwart. Der Heimatverein Kufstein ließ nun aber in Abstimmung mit der Stadtgemeinde Kufstein eine neue Spitze nach der Vorlage der Kreuzblumen-Spitze anfertigen. Seit heute Vormittag schmückt diese neue und zugleich doch historische Spitze wieder den Marienbrunnen.