Rückruf

Wir rufen Sie gerne an!

Region 4.0

heißt das Wirtschaftsförderprojekt der Stadt Kufstein, mit dem der Wirtschaftsstandort gestärkt werden soll. Dazu werden drei Teilprojekte bis Oktober 2022 umgesetzt.

Das Wirtschaftsförderprojekt Region 4.0 mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (EFRE) gliedert sich in die drei Teilprojekte STADTUP KUFSTEIN, Digital Coaching und Employer Region.

Das Projekt Region 4.0 ist als nationaler Sieger nominiert

Europäischer Unternehmensförderprei

Die Europäische Kommission zeichnet mit dem Europäischen Unternehmensförderpreis Projekte aus, die Unternehmergeist und Unternehmertum auf lokaler, regionaler oder nationaler Ebene fördern. Österreichweit wurden zwei Projekte nominiert, darunter das Projekt Region 4.0, für dessen Umsetzung sich die Standortmarketing Kufstein GmbH verantwortlich zeichnet.

Kreative Konzepte, die zu einem nationalem Sieg führten
All diese Bestandteile des mehrjährigen Projektes Region 4.0 schaffen einen Mehrwert für die Kufsteiner Innenstadt. Der Wirtschaftsstandort Kufstein wird mit seinen umliegenden Orten dadurch nicht nur gestärkt, sondern auch verjüngt. So ist es mehr als erfreulich, als einer von zwei nationalen Siegern und somit Nominierter für den Europäischen Unternehmensförderpreis hervorzugehen. An diesem europäischen Wettbewerb können nationale, regionale oder lokale Behörden, Bildungseinrichtungen und Wirtschaftsorganisationen sowie öffentlich-private Partnerschaften aus allen EU-Mitgliedsstaaten, aus Island, Norwegen, Serbien und aus der Türkei teilnehmen.

Die Ziele des Awards sind klar definiert:
- Erfolgreiche Aktivitäten und Initiativen zur Förderung von Unternehmergeist und Unternehmertum identifizieren und anerkennen.
- Best-Practice-Beispiele zur Förderung von Unternehmertum präsentieren.
- Ein stärkeres Bewusstsein für die Rolle, die Unternehmer*innen in der Gesellschaft spielen, schaffen.
- Potenzielle Unternehmer ermutigen und inspirieren.

Das Projekt Region 4.0 mit all seinen Teilaspekten erfüllt sämtliche dieser Ziele. „Natürlich ist dies eine schöne Bestätigung, dass unser Projekt derartige Anerkennung findet“, freuen sich Tanja Rehberger, Projektverantwortliche und Thomas Ebner, Geschäftsführer bei der Standortmarketing Kufstein GmbH.
Die Nominierung wurde dem Standortmarketing Kufstein am 15. September in Wien überreicht. Anschließend wählt die Jury der EU-Kommission den Gewinner des Europäischen Unternehmensförderpreises im Finale in Portorož, Slowenien vom 15. – 17. November.

Bildbeschreibung: Dr. Matthias Tschirf (Sektionschef im Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort), Tanja Rehberger (Projektverantwortliche Region 4.0), Thomas Ebner (Geschäftsführer Standortmarketing Kufstein), Karin Iovnik, Geschäftsführerin Innos GmbH (das zweite ausgezeichnete Projekt)

Leaderbalken

Rückblick Region 4.0 - was bisher geschah

STADTUP KUFSTEIN

STADTUP KUFSTEIN

Neue, innovative und attraktive Gründer*innen dafür zu begeistern in Kufstein zu investieren und ein Geschäft zu starten – das war das Ziel des Gründerwettbewerbs „STADTUP KUFSTEIN“.

Gesucht wurden Ideen, bei denen das Einkaufserlebnis, der Mehrwert für den Kunden und die persönliche Betreuung wesentlicher Teil des Konzeptes sind.

Digital Coaching

Digital Coaching

Unsere Hilfe im Bereich Digitalisierung und Webauftritt für KMU. Das Projekt Digital Coaching soll vor allem Klein- und Mittelunternehmen im Bezirk dabei unterstützen, ihre Onlinepräsenz zu verbessern und sich somit als attraktive Alternative zum Onlinehandel zu präsentieren. Dafür werden die Onlineauftritte der Betriebe analysiert und entsprechende Vorträge und Schulungen angeboten.

Pressekonferenz & Kick-off

Gestartet sind wir gemeinsam mit unseren Partnern bei der Pressekonferenz am 16.01.2020 im Bürgersaal. Hier wurden die drei Teilprojekte STADTUP KUFSTEIN, Digital Coaching und Employer Region vorgestellt. Am 27.01.2020 gab es dann die offizielle Kick-off Veranstaltung mit rund 80 Besuchern im Kultur Quartier.

Neben drei Interviews mit Stefan Pühringer (GF Tourismusverband Kufsteinerland), Martin Krumschnabel (Bürgermeister Stadt Kufstein), Savina Konzett (CIMA) und Markus Gwingger (WKO Kufstein), gab es einen Impulsvortrag von Theresa Schleicher (Zukunftsinstitut) zum Thema „Die Zukunft des Handels“.

Unsere Partner - deine Möglichmacher

Unsere Partner - deine Möglichmacher
Unsere Partner - deine Möglichmacher

Denn wie im echten Leben, wäre eine Umsetzung in diesem Rahmen ohne unsere Partner nicht möglich. Danke für eure Unterstützung!

Noch Fragen? - Wir helfen gerne!

Tanja Rehberger MAEmployer Region I Digital Coaching I STADTUP KUFSTEIN

+43 664 882 399 41rehberger@kufstein.biz

Teile das mit
deinen Freunden

Bitte warten

Informationen werden geladen...